Aktuelles - aktuelle News

Der Verein hat derzeit keine amtierende Schatzmeisterin, weil Hildegard Stender zurückgetreten ist. Satzungsgemäß kann der geschäftsführende Vorstand die Nachfolge bis zur Wahl in der nächsten Mitgliederversammlung kommissarisch besetzen. Diese Möglichkeit bietet den großen Vorteil, erst einmal in das Amt hineinzuschnuppern, ohne direkt eine jahrelange Verpflichtung einzugehen. Die Anforderungen liegen hinsichtlich des voraussichtlichen Zeitaufwandes bei etwa 2 Std. wöchentlich, außer in Spitzenzeiten (z. B. Beitragszahlungen Aug./Sep.), in denen aber auch Unterstützung gegeben werden kann.

Am 06.07.2022 hatte Winand Schürheck einen ganz besonderen Grund zu feiern.

Er wurde 80 Jahre alt und zusammen mit seiner Ehefrau, unserer langjährigen Vereinsvorsitzenden Ingrid Schürheck, nahm er gerne die Glückwünsche und Blumen des Vereins von Beate Schoenen zu seinem runden Geburtstag entgegen.

Auch der Kabarettist und wohlwollender Förderer des Vereins, Konrad Beikircher, kam als guter Freund der Familie und gratulierte herzlich.

Um den Kreis der interessierten „Wandersleut“ offen zu halten, werden zukünftig (ab Juni 2022) die monatlichen Termine sowie Ziele, Streckenlängen und der Treffpunkt für den gemütlichen Ausklang in einem Lokal vorher angekündigt.

Bitte melden Sie sich zur Teilnahme bis zum jeweils angegebenen Stichtag beim Leiter der Wandergruppe, Klaus Holtschneider, verbindlich an, auch wenn Sie gerne nur am Beisammensein zum Schluss teilnehmen möchten, damit Sie bei der Reservierung berücksichtigt werden können.

 

Wir, die 1. Vorsitzende Beate Schoenen (2. v. l.), die 2. Vorsitzende Uschi Weiershausen (2. v. r.), die Schatzmeisterin Hildegard Stender (Mitte) und die beiden Beisitzerinnen Resi Bauer-Kocar (links) sowie Carine Wester (rechts) sind die „Neuen“.

 

 

 

Nach 19 Jahren gibt die 1. Vorsitzende von „Leben mit Krebs“ den Verein in neue Hände.

Der Verein „Leben mit Krebs“ war ihr immer eine Herzensangelegenheit. Nach 19 Jahren als 1. Vorsitzende und insgesamt 30 Jahren ehrenamtlicher Arbeit hat die Sankt Augustinerin Ingrid Schürheck nun „tschö“ gesagt.

 

Zurück