Selbsthilfegruppen

KONFETTI

„Mama/Papa hat Krebs!“ Diese Worte treffen Kinder und Jugendliche so unvorbereitet wie die Erwachsenen und erschüttern sie in ihrem seelischen Gleichgewicht.

Heidi Klöckener (selbst betroffene Mutter) und weitere Mitstreiterinnen richten ihr spezielles Angebote an Kinder (ab Grundschulalter) krebsbetroffener Eltern.

Sie möchten ihnen Unterstützung geben, sie auffangen und laden zu besonderen Events und bedarfsgerechten Angeboten ein. Individuelle Gespräche und Treffen bieten sie ebenfalls an.

Weitere Infos zu Aktivitäten und Terminen bei Heidi Klöckener.




Gesprächsangebot nur für Angehörige

"Niemand ist alleine krank!"

Krebs betrifft nicht nur die Erkrankten. Auch das Leben ihrer Familien und engen Freunde verändert sich. Mit der Situation umzugehen, ist für alle nicht leicht: Patientinnen und Patienten teilen ihre Angst vor der Zukunft mit den Menschen, die ihnen nahestehen. Doch wie spricht man über dieses Thema? Muss man immer positiv denken und Mut machen? Oder darf man die eigene Sorge offen zeigen? In vielen Familien muss auch der gewohnte Alltag neu organisiert werden. Angehörige übernehmen zumindest teilweise Aufgaben, um die sich bisher Patientin oder Patient gekümmert hatten. Dann ist es besonders wichtig, die eigenen Kräfte zu stärken und sich bei Bedarf auch Unterstützung zu suchen.

Quelle: www.krebsinformationsdienst.de/leben/krankheitsverarbeitung/angehoerige.php
© 2019 Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum
0800–420 30 40 oder krebsinformationsdienst@dkfz.de

Die jeweils aktuellen Termine werden in der Terminübersicht angegeben.

Informationen und Anmeldung bei Dipl. Psych. Cornelia Hartmann.




Hilfe zur Selbsthilfe - Betroffene helfen Betroffenen

Jeden ersten Dienstag im Monat in Siegburg.

Geschulte, krebsbetroffene Mitglieder des Vereins möchten Ihnen helfen, diese Veränderungen anzunehmen und zeigen, dass es auch mit der Krebserkrankung ein erfülltes Leben geben kann.

Dies gilt auch und besonders dann, wenn Sie sich mit der Diagnose" metastasierter Krebs" auseinander setzen müssen!

Nur nach vorheriger telefonischer Anmeldung am 1. Dienstag im Monat von 18.00 - 19.30 Uhr, in den Räumen der Diakonie, Ringstr. 2 in Siegburg.

Gerne tauschen wir uns auch mit Ihnen am Telefon aus und/oder treffen uns auch mit Ihnen nach individueller Vereinbarung.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Renate Weber.




Betroffene helfen Betroffenen

Jeden zweiten Samstag  im Monat in Sankt Augustin

Durch eine Krebserkrankung verändert sich unser Leben. Geschulte und betroffene Mitglieder des Vereins möchten Ihnen helfen, diese Veränderungen anzunehmen und zeigen, dass es auch mit der Krebserkrankung ein erfülltes Leben geben kann. Unsere Erfahrungen wollen wir auch an jüngere Krebsbetroffene, Neu- sowie Wiedererkrankte weitergeben und laden Sie herzlich zu Gesprächen und zum Gedankenaustausch ein. 

Jeden zweiten Samstag im Monat, von von 10:30 Uhr - 12:00 Uhr im Club Markt 1, in Sankt Augustin.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Silvia Klein und Beate Altmann

files/05_Der_Verein/04_Ansprechpartner/Frau_Silvia_Klein.jpg    

 




Betroffene helfen Betroffenen

Jeden letzten Donnerstag  im Monat von 18:00 bis 19:30 Uhr.

Hierzu laden wir Sie zum offenen Erfahrungsaustausch in den Club in Sankt Augustin ein.

Durch eine Krebserkrankung verändert sich unser Leben. Geschulte und betroffene Mitglieder des Vereins möchten Ihnen helfen, diese Veränderungen anzunehmen und zeigen, dass es auch mit der Krebserkrankung ein erfülltes Leben geben kann. Unsere Erfahrungen wollen wir auch an jüngere Krebsbetroffene, Neu- sowie Wiedererkrankte weitergeben und laden Sie herzlich zu Gesprächen und zum Gedankenaustausch ein. Jeden letzten Donnerstag im Monat, findet ein Gesprächskreis statt, im

Club Markt 1
in Sankt Augustin.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Resi Bauer-Kocar und Ute Berger.

files/05_Der_Verein/04_Ansprechpartner/Frau_Resi_Bauer_Kocar.jpg     files/05_Der_Verein/04_Ansprechpartner/Frau_Ute_Berger.jpg